/ Wissenschaftliche Publikationen
Marktwirtschaft und Unternehmertum in deutschen Schulbüchern
 

Wirft man einen Blick in deutsche Schulbücher, finden sich Globalisierungs- und Marktskepsis – vor allem in Unterrichtsmaterialien für die Fächer Geschichte und Geografie.

So das Ergebnis einer Schulbuchstudie, die im Auftrag der Verbände "Die Familienunternehmer" und "Die jungen Unternehmer" von Prof. Dr. Schlösser und Dr. Schuhen von der Universität Siegen durchgeführt wurde. Wissenschaftlich beraten wurden sie dabei von Prof. Dr. Nils Goldschmidt (u.a. Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft e.V.). Sie untersuchten deutschlandweit Schulbücher auf ihre Wirtschaftsfreund- bzw. Wirtschaftsfeindlichkeit bzw. analysierten, welche Rolle Marktwirtschaft und Unternehmertum spielen.

Sie finden die Studie hier.